Toxische Produkte aus Ihrer Kosmetiktasche.

Sind Sie sicher, welche Inhaltstoffe Ihre Kosmetikprodukte enthalten? Wie viele natürliche und künstliche Substanzen wurden in der Zusammensetzung versteckt? Lesen Sie, welche Kosmetikprodukte aus Ihrer Kosmetiktasche toxisch sind!

Bei dem Einkauf von kosmetischen Produkten lenken Sie die Aufmerksamkeit auf die Inhaltstoffe der Make-up- und Pflegeprodukte. Manche Substanzen können Reizungen, und in Extremfällen auch ernste Krankheiten verursachen. Die Konzentration der schädlichen Substanzen ist in den Pflegeprodukten natürlich ganz niedrig, was in EU zugelassen wurde. Trotzdem haben wir einen Eindruck, dass sie schädlich sein können.

Für Gesundheit schädliche und toxische Substanzen befinden sich z.B. im Lippenstift. Sind Sie überrascht? Denken Sie mal, wie viele Frauen ihre Lippen betonen. Falls Sie eine Lippenstiftliebhaberin sind, sollten Sie die Zusammensetzungen aufmerksam lesen. Haben Sie in der Zusammensetzung Kadmium, Blei oder Chrom bemerkt? Legen Sie diesen Lippenstift zurück! Ihre Gesundheit ist wichtiger als ein Kosmetikprodukt. Wählen Sie diese Lippenstifte aus, die ökologische Zertifikate und natürliche Zutaten besitzen. Tragen Sie den Lippenstift auf aufgesprungene Lippen nicht auf, denn die schädlichen Substanzen, wie Blei, ziehen dann tief in die Haut ein und bewirken manche Krankheiten.

Genauso schädlich wie Lippenstifte sind auch Nagellacke. Sie enthalten toxische und reizende Substanzen, die tief in die Nagelplatte und innere Hautschichten einziehen. Die Mehrheit von diesen Substanzen ist flüchtig. Was bedeutet es? Wenn Sie Ihre Nägel malen, atmen Sie für Ihre Gesundheit schädliche Ausdünstungen ein. Was sollten Sie tun? Malen Sie Ihre Nägel in den gut gelüfteten Räumen, verwenden Sie Basis und Top Coat. Wählen Sie am besten diese Nagellacke aus, die keine schädlichen Inhaltstoffe besitzen.

Die Substanzen, die sich in Deos befinden, können auch Reizungen bewirken. Warum? In der Zusammensetzung sind häufig Aluminium und Mineralsaltze. Leider ist ihre Konzentration meistens zu hoch. Die schädlichen Zutaten ziehen in die Haut dann ein, falls Sie Deo auf frisch epilierte Haut auftragen. Aus diesem Grund vermeiden Sie solche Produkte gleich nach der Depilation. Was können Sie noch tun? Wählen Sie ökologische und natürliche Deos aus. Innerhalb des Tages verwenden Sie feuchte Tücher und ziehen Sie luftdurchlässige Kleidungen an.

Die Haarfarben enthalten auch toxische Substanzen. Sie trocknen nicht nur die Haare aus und reizen die Kopfhaut, aber auch ziehen in den Organismus ein und wirken reizend auf Hormon-  und Nervensystem. Besonders ausgesetzt sind diese Frauen, die Ihre Haare regelmäßig jeden Monat färben. Statt der Haarfarben mit hoher Konzentration von Ammoniak wählen Sie diese aus, die auf der Basis von Kräutern produziert wurden. Eine gute Lösung werden auch Kräutersprülungen.

Schlagwörter: , , , , , , ,

Ähnliche Artikel

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 shares